TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Die Bezirksoberliga-Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf feierten am vierten Spieltag der Bezirksoberliga Alpenvorland einen wichtigen Auswärtssieg. Sie gewannen bei der HSG Gröbenzell/ Olching nach einer sehr intensiv geführten und unglaublich spannenden Partie mit 31:30.

Die Ostallgäuer verbesserten sich damit auf den siebten Tabellenplatz. Trainer Borghesi meinte nach dieser Zitterpartie: „Mit der Angriffsleistung kann man über weite Strecken zufrieden sein, obwohl wieder einige hochkarätige Chancen vergeben wurden. Dagegen gibt es in der Abwehr noch viel zu tun, um die gewünschte Stabilität zu erreichen“. Einen guten Einstand feierte Neuzugang Daniel Willert mit sechs Treffern.

Die für beide Teams so wichtige Begegnung begann mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Sie führten schnell mit 5:2 und 7:5. Die SG Biessenhofen/ Marktoberdorf ließ sich jedoch nicht abschütteln und schaffte bis zur Pause den 15:15 Ausgleich.

Auch nach dem Wechsel schenkten sich die beiden Kontrahenten nichts. Es wurde verbissen um jeden Ball gefightet, aber keinem gelang es, entscheidend davonzuziehen. In der Schlussphase knisterte die Spannung förmlich auf dem Spielfeld und den Zuschauerrängen. Den ersten Matchball vergab die SG aus dem Ostallgäu, als sie nach der 29:27 Führung zwei vermeidbare Gegentreffer kassierte. Doch dann zeigte die Mannschaft Nervenstärke, als sie drei Sekunden vor der Schlusssirene einen Freiwurf zugesprochen bekam. Der Ball wurde zu Matthias Hild gespielt, der mit einem placierten Wurf den vielumjubelten Siegestreffer erzielte.

Die SG spielte mit: Bauer, Eisenhut, L. Kalchschmid, Erhart, Nuscheler (2 Treffer), Sauter (3), Stelzer (1), Dreher (8), Hild (10), Willert (6), Schmid (1), V. Kalchschmid.

Die erwartet ausgeglichene und spannende Partie gab es in der Bezirksklasse der Frauen. Dabei behielt der TV Memmingen gegen die 2. Frauenmannschaft der SG Biessenhofen mit 20:18 das bessere Ende für sich. In der Bezirksklasse West der Männer unterstrich der TSV Sonthofen II seine Favoritenstellung. Gegen die sehr ausgeglichen besetzten Oberallgäuer hatte die junge Truppe der SG keine Chance. Sie unterlag mit 24:38.

Weiter auf den ersten Sieg muss die weibliche A- Jugend in der spielstarken Landesliga Südbayern warten. Sie unterlag trotz einer couragierten Leistung gegen den TSV Schwabmünchen mit 22:27. Eine wahre Torflut gab es beim Spiel der männlichen B- Jugend bei der SG Süd- Blumenau. Das Endergebnis von 43:31 zeigt deutlich, dass mehr Wert auf die Abwehrarbeit gelegt werden muss. Auch die weibliche B- Jugend musste die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Sie unterlag im Auswärtsspiel beim SV Pullach mit 15:22. Klar auf Erfolgskurs sind dagegen die C- Mädels der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf. Sie ließen beim deutlichen 27:9 Sieg dem TSV Ottobeuren nicht die Spur einer Chance und kletterten auf den zweiten Tabellenplatz.  

Ihre Spende an uns

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 22

Gestern 80

Woche 561

Monat 2040

Insgesamt 267039

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen